English

Aktuelle Meldungen


Lehrgang "Mehrgeschoßiger Holzhybridbau"

An der Donau-Universität Krems startet im November 2018 der einsemestrige Universitätslehrgang "Mehrgeschoßiger Holzhybridbau".

Nächster Bewerbungstermin ist am 7. September 2018, 13-15 Uhr an der Donau-Universität Krems!

Wien / Krems, 13.8.2018 Dieser Lehrgang wurde von Praktikern für Praktiker entwickelt. Das Konzept wurde großteils von einem im Jahr 2016 in Heidenreichstein durchgeführten Pilotlehrgang übernommen und weiter entwickelt.

Die Vortragenden sind erfahrene Experten aus der Baubranche, Wirtschaft und Industrie, Lehre und Forschung. Die Zielgruppe reicht von Facharbeitern und Fachplanern mit langjähriger Erfahrung in der Baubranche über Berufseinsteiger mit Universitätsreife bis hin zu Absolventen der Studien Architektur oder Bauingenieurwesen.
Ziel ist es, aktuelles Fachwissen zu Innovationen im mehrgeschoßigen Holzhybridbau zu vermitteln.

Die AbsolventInnen können
  • die Grundlagen des mehrgeschoßigen Holzhybridbaus und nachhaltigen Bauens erklären,
  • Baudetails für materialgerechte Holzhybrid-Konstruktionen in der Planung entwickeln,
  • den einzelnen Phasen des Bauprozesses Kosten zuordnen und bewerten,
  • bauphysikalische Besonderheiten im Holzhybridbau identifizieren und in die Planungen integrieren,
  • auf Basis der neu gewonnenen Erkenntnisse unter Anwendung der integralen Planungsmethode Projekte zum Holzhybridbau bearbeiten,

Die Lehrinhalte entsprechen den Kriterien zur Führung der Bezeichnung "klimaaktiv Kompetenzpartner".

Folder, Inhalte, Termine, Förderung, Link zur Anmeldeseite etc. finden Sie auf der Internetseite www.donau-uni.ac.at/dbu/holzhybridbau

Der nächste Bewerbungstermin findet am 7. September 2018, 13-15 Uhr an der Donau-Universität Krems statt. Selbstverständlich können auch individuelle Termine vereinbart werden.

Kontakt:
DI Wolfgang Stumpf, Lehrgangsleitung
wolfgang.stumpf@donau-uni.ac.at
tel. 02732 893 2778

Iris Sammer, Lehrgangsassistenz
iris.sammer@donau-uni.ac.at
tel. 02732 893 2658


»natur vielfalt bauen« Symposium 2018

24. und 25. Oktober 2018 im Montforthaus Feldkirch

Wien, 17.7.2018 »natur vielfalt bauen« fördert und stärkt den transdisziplinären Informations- und Erfahrungsaustausch für Expertinnen und Experten sowie Anwenderinnen und Anwendern im Bodenseeraum.

Dieser stetig wachsende Wissenspool hat zum Ziel, nachhaltige Impulse für eine ökologische Siedlungsentwicklung zu setzen und eine gemeinsame Strategie zu formen. Natur im Siedlungsraum bedeutet Resilienz gegenüber Klimaveränderungen zu ermöglichen, Vielfalt zu bewahren und zu schaffen.

Alle Infos und das Programm unter www.naturvielfaltbauen.org


VAMED Kinderreha-Klinik Leuwaldhof in St. Johann im Pongau nach ÖGNB zertifiziert

Wien / St. Johann im Pongau, 8.6.2018. Nach der erfolgten feierlichen Eröffnung wurde nun die Kinderreha-Klinik Leuwaldhof in St. Johann im Pongau nach den Qualitätskriterien der Österreichischen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen - ÖGNB geprüft und ausgezeichnet. Thomas Bogendorfer, der VAMED Verwaltungsleiter des Leuwaldhof nahm die Auszeichnung von Beate Lubitz-Prohaska entgegen. Ein mehr als erfreulicher Nebeneffekt: Aufgrund der Kompatibilität mit den Basiskriterien von klimaaktiv, der nationalen Klimaschutzinitiative des BM für Nachhaltigkeit und Tourismus entspricht das Gebäude auch den Anforderungen nach klimaaktiv SILBER und kann damit auch essentielle Qualitäten für einen vorsorgenden Klimaschutz von sich behaupten.

Thomas Bogendorfer (VAMED Verwaltungsleitung St. Johann im Pongau) und Beate Lubitz-Prohaska (pulswerk GmbH)
Thomas Bogendorfer (VAMED Verwaltungsleitung St. Johann im Pongau) und Beate Lubitz-Prohaska (pulswerk GmbH)


ÖGNB: Urlaub vom 11. bis 24. Juni 2018

Das ÖGNB-Büro ist vom 11. - 24. Juni 2018 auf Urlaub. E-mails werden in dieser Zeit nicht weitergeleitet.


Generalversammlung der ÖGNB

Die Generalversammlung findet im Herbst 2018 statt. Nähere Infos folgen in Kürze.


+++VOLUNTEERS WANTED+++

OPEN HOUSE WIEN sucht für den 15-16 SEP 2018 noch Volunteers.

Wenn du Spaß an Architektur hast und du gerne Neues ausprobierst melde dich unter: https://openhouse-wien.at/de/Werde-Volunteer.html

Kann auch auf Facebook geteilt werden (+++VOLUNTEERS WANTED+++)
www.facebook.com/openhousewien/


Aluminium-Architektur-Preis 2018

Wien, 6.6.2018 Das Aluminium-Fenster-Institut schreibt in Zusammenarbeit mit der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur den AAP18 - Aluminium-Architektur-Preis 2018 der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER aus.

Der Preis wird für hervorragende Bauten verliehen, bei deren Gestaltung, Konstruktion und Ausführung Aluminiumprofilen, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen, eine bedeutende Rolle zukommt.

Mit diesem Preis werden innovative, herausragende architektonische Leistungen ausgezeichnet, die die gestalterischen sowie technischen Möglichkeiten von Aluminiumprofilen aufzeigen und die Dauerhaftigkeit sowie Wertbeständigkeit der Aluminiumanwendung dokumentieren. Lebenszyklusbetrachtungen, Nachhaltigkeitskonzepte und Gebäudezertifizierungen sind ebenso Beurteilungskriterien, wie technische und ästhetische Aspekte inklusive qualitativ hochwertiger Oberflächenveredelung.

Die Einreichfrist endet am Montag, 10. September 2018

PREIS
An den Architekten/die Architektin bzw. den Planer/die Planerin wird ein Preisgeld in der Höhe von 10.000 Euro vergeben.

JURY
Für die Beurteilung der eingereichten Arbeiten ist folgende Jury bestellt:

  • Dipl.-Ing. Elke Delugan-Meissl, Architekturstiftung Österreich
  • Christoph Lammerhuber, pool Architektur ZT GmbH, Preisträger Aluminium-Architektur-Preis 2016
  • Ing. Andreas Malai, Neue Heimat GEWOG
  • Ing. Gottfried Öller, Aluminium-Fenster-Institut
  • Dipl.-Ing. Dr. Ida Pirstinger, IG Architektur
  • Ing. Andreas Renner, Aluminium-Fenster-Institut

Die Jury tritt im Oktober 2018 zusammen.

PREISVERLEIHUNG
Die Preisverleihung findet am 15. November 2018 in Wien statt.

Alle Infos unter: https://www.alufenster.at/show_content2.php?s2id=1053


Informations-Workshop „DiTecBau“ – Digitalisierung, Prozessoptimierung und neue Geschäftsmodelle

Wien, 8.5.2018 Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich beschäftigt sich intensiv mit den Herausforderungen und Chancen für die Baubranche. Gemeinsam mit Experten haben wir für nachfolgende Themen zwei Projektformate entwickelt mit dem Ziel, niederösterreichische Unternehmen möglichst treffsicher im technologischen Wandel zu unterstützen.

Informations-Workshop zu den geplanten Projekten
"DiTecBau:Classic – Digitale Technologien und Unternehmensprozesse
in der Baubranche"

"DiTecBau:NewBusiness – Neue Geschäftsmodelle für die Baubranche"

Donnerstag, 07.06.2018, 14:30 – 18:00 Uhr
Wirtschaftszentrum NÖ, 3100 St. Pölten, Niederösterreichring 2, Haus A, EG

Zur Anmeldung, den Details und Projektskizzen


Hier geht es zu älteren Kurzmeldungen der ÖGNB.

Passwort vergessen?
close