aspern Die Seestadt Wiens mit ÖGNB Qualitätssicherung!

Mit aspern Seestadt setzt eines der interessantesten Stadtentwicklungsprojekte Europas auf Qualitätssicherung Marke ÖGNB. Schon die reine Statistik ist atemberaubend.

aspern Die Seestadt Wiens wird im Endausbau:

  • 8.500 Wohneinheiten für rund 20.000 EinwohnerInnen beherbergen
  • Platz für Betriebe mit 20.000 Arbeitsplätze schaffen
  • von Beginn an hochwertigen Anschluss an das U-Bahnsystem Wien besitzen
  • größten Anspruch auf die soziale und freiraumbezogene Infrastruktur legen
  • und mit diesen und vergleichbaren Eigenschaften entsteht ein Stadtteil der Superlative: Nachhaltigkeit als städtebauliches Programm.

Die mit der Entwicklung von aspern Seestadt beauftragte Wien 3420 Aspern Development AG hat deshalb gemeinsam mit dem Österreichischen Ökologie-Institut und der IBO GMBH ein Qualitätssicherungssystem auf Basis der ÖGNB Bewertungsmethodik entwickelt. In einem ersten Schritt werden dabei der Bauträgerwettbewerb, die Wohnbauinitiative und die Baugruppen (insgesamt rund 2.000 Wohneinheiten) mit einer Wettbewerbsversion der Bewertungsmethode der ÖGNB erfasst und bewertet, ohne dass dabei die Notwendigkeit zusätzlicher Nachweisverfahren entsteht. Nachweise für die Gebäudequalität sind erst dann vorzulegen, wenn sie vom Bauprozess Sinn ergeben. In zahlreichen Fällen betrifft dies den Zeitpunkt der Fertigstellung. Auf diese Art wird der Aufwand für Planung und Bauträgerschaft deutlich reduziert, ohne dass Qualitätseinbussen zu erwarten sind.

Passwort vergessen?
close